Sie sind hier: Startseite > Leistungen > Kalkulation 

Was ist eine kurzfristige Preisuntergrenze?

Immer wieder kommt es im Unternehmen zu Situationen, in denen Sie einen Auftrag – aus welchen Gründen auch immer – wenn eben möglich erhalten möchten. Wenn dieses Bestreben gegenüber Ihrem Wettbewerb preislich durchgesetzt werden muss, ist es für Sie wichtig zu wissen, bis zu welchem Wert Sie mit ihrem Preis runtergehen können, ohne Verlust zu fahren.

Diese Grenze ist die Höhe der mit dem Auftrag verbundenen variablen Kosten. Dieser Wert stellt die sogenannte kurzfristige Preisuntergrenze dar. Eine Auftragsannahme zu Preisen, die noch nicht mal ihren Materialeinsatz und die variablen produktiven Löhne kompensiert, macht grundsätzlich keinen Sinn.